Skitouren im Karwendel

Welche Skitour lohnt sich im Karwendel?

Wohin zum Skitourengehen im Karwendelgebirge?
Das zentrale Karwendel im Bereich Hinterriss Eng fällt zwischen November und April in einen tiefen Winterschlaf. Die beliebten Hütten haben geschlossen, egal ob Karwendelhaus, Falkenhütte, Lamsenjochhütte oder Tölzer Hütte. Im Winter ist hier Ruhe. Der Grund? Das Karwendel hat viele hohe Gipfel, deren Wände steil abfallen. So kommt in die meisten Täler im Hochwinter keine Sonne. Gleichzeitig ist bei viel Schnee die Lawinengefahr hoch.
So konzentrieren sich die Skitouren im Karwendelgebirge an den Rand und die Berge rundherum.

Skitouren rund um den Achensee
Beliebt ist die Skitour auf die Steinplatte und den Juifen. Der Zustieg auf den Gipfel dauert zwar einige Stunden, der Ausblick von oben ist aber grandios. Schön ist das Skitourengehen auch im Rofan am Achensee. Besonders stark frequentiert sind die Gipfel rund um die Erfurter Hütte. Bis zur Hütte kommt man komfortabel vom Achensee mit der Rofanseilbahn hinauf. Von hier geht es mit den Tourenski auf die Rofanspitze. Weitere Skitouren im Rofan sind auf umliegende Gipfel möglich.

Skitouren rund um Hall in Tirol
Einheimische lassen nichts über das Halltal kommen. Bei entsprechenden Schneeverhältnissen ist dem auch nichts entgegenzusetzen - aber Vorsicht auf die Lawinen. Denn das Halltal ist eben genau so ein steiles Karwendeltal, wo die Bettelwurflawine berüchtigt ist. Oben am kleinen Lafatscher ist es fein zum Skitouren - davor muss man aber erstmal durch das Halltal kommen...

Skitouren rund um Schwaz in Tirol
Hier sind wohl die meisten Skitouren zu finden. Diese befinden sich in den Tuxer Alpen und locken mit den schönsten Ausblicken auf das Karwendelgebirge. Vor allem kann man hier im März noch schön Skitourengehen, wenn auf den Hängen im Karwendel schon der Schnee geschmolzen ist. Das Kellerjoch kann von verschiedenen Seiten begangen werden und ist ein toller Skitourenberg. Dies gilt auch für den Gilfert, der von Weerberg aus zu den Klassiker für´s Skitourengehen gehört.

Skitouren in Seefeld
Insbesondere die aufgelassenen Skigebiete am Gschwandtkopf und zur Rauthhütte sind begehrte Ziele einer Skitour im Raum Seefeld. Ebenfalls als Pistenskitour gibt es eine Route im Skigebiet Rossfeld.

Skitouren in Mittenwald
Der 2071 Meter hohe Feldernkopf ist eine beliebte Skitoure in der Soierngruppe. Skitourengeher müssen von Mittenwald bis zum Gipfel 1200 Höhenmeter gehen, die Abfahrt ist wunderbar. Besonders die schöne Rinne ist bei sicheren Tourenverhältnissen sehr beliebt bei der Abfahrt.
Von Wallgau geht es auf den 1840 Meter hohen Simetsberg. Rund 1000 Höhenmeter sind es hier im Aufstieg und bei der Abfahrt.

Bergwinter im Karwendel

Skifahren, Skitouren, Langlaufen, roden und was sonst noch? Zum Winterurlaub im Karwendel.

Anfrage und Informationen

Sie möchten eine unverbindliche Anfrage stellen oder haben eine Frage?