Das Weihnachtshaus in Vomp im Karwendel

USA oder Karwendel? Das Weihnachtshaus in Vomp
Ein Haus mit sehr viel Weihnachtsbeleuchtung: Über 90.000 Lampen brennen

Weihnachten wie in Amerika
Viel haben wir schon vom Weihnachtshaus in Vomp schon gehört. Die einen finden es "kitschig", andere halten das weihnachtlich beleuchtete Haus für überflüssig und wieder andere Besucher "voll cool". Fakt ist: Tausende Besucher strömen in der dunklen Winterzeit nach Vomp, um das im Santa Claus Stil beleuchtete Haus zu besuchen. Auch wir fahren hin und schauen uns das Weihnachtshaus an.

Unser Besuch im Weihnachtshaus
Eine üppige Beleuchtung erwartet und direkt an der Dorfstraße in Vomp. Wenn man von Schwaz in Richtung Karwendel nach Vomp fährt, wird es in der Kurve unterhalb des Vomperhof auf einen Schlag taghell. Lichter über Lichter zieren eine Hauswand. Sterne, Figuren, und Lichtprojektionen lassen den Dezemberhimmel erstrahlen. Nebenbei gilt es noch auf den Verkehr aufzupassen - auch andere sind unterwegs zum Weihnachtshaus in Vomp.

Wo parken für den Weihnachtshausbesuch?
Das ist die erste Frage. Das weihnachtlich beleuchtete Haus ist nämlich eigentlich ein Wohnhaus, kein als Sehenswürdigkeit erbautes Haus. Direkt beim Weihnachtshaus ist kein einziger Parkplatz. Wir drehen um und fahren rund 100 Meter zurück zum Sportplatz. Beim Eislaufplatz in Vomp gibt es einige Parkplätze. Von dort laufen wir schnell zum Haus.

Auf der kleinen Fläche vor der Garage im Garten stehen bereits eine Menge leute. Alle staunen und begutachten die Lichtinstallationen. Es sollen mittlerweile über 90.000 Lichter sein. Nebenbei wird hier auch ein bisschen Glühwein ausgeschenkt. Die Leute drängen sich dicht an dicht. Einige warten auf den Bummelzug, der rund um das Haus fährt. Erwachsene und Kinder können aufsteigen und sich von den Erbauern der Lichtkunst, Kurt Absenger und Christian Steidl fahren lassen.

Die kleine Eisenbahn im Garten: Eine kindgerechte Fahrt rund um das Weihnachtshaus

Wer hatte die Idee für das Weihnachtshaus in Vomp?
Seit 2013 ist das Weihnachtshaus als solches zu sehen. Aus einigen handelüblichen Lichterketten entwickelte sich von Jahr zu Jahr ein größeres Kunstwerk. Mittlerweile sind es mehr als 90.000 Lampen, die das Weihnachtshaus zieren. Sie leuchten direkt an der Hauswand, auf Figuren im Garten und auf manchem beleuchteten Rentierschlitten rund um das Haus am Karwendelgebirge.

Nach rund 15 Minuten haben wir genug gesehen. Relativ viele Leute kommen zum Weihnachtshaus und drängen sich auf dem öffentlich zugänglichen Weg hinter das Haus. Eine Weihnachtsmannfigur dreht seinen Kopf dazu, viele beleuchtete Figuren stehen im Garten. Es ist wie uns die Leute vorher gesagt haben: Ein bisschen seltsam, es passt so gar nicht zu den Traditionen im Karwendel, aber cool ist es auch. Es ist eben anders, aber einen Besuch wert.

Die Wolfsklamm in Stans

Die schönste Schlucht im Karwendel ist die Wolfsklamm. Eine Wanderung auch mit Kindern.

Am Achensee wandern

Am Ufer des Achensee auf dem Mariensteig von Pertisau zur Gaisalm wandern. Besonders toll: Die Blicke auf den Bergsee

Anfrage und Informationen

Sie möchten eine unverbindliche Anfrage stellen oder haben eine Frage?

Kranzberg wandern

Beliebter Aussichtsberg über Mittenwald mit Blick zum Karwendel und Wettersteingebirge. Diese Wanderungen lohnen sich am Kranzberg.